KIDS IN ACTION XI

DSC_0535.JPG

Hier findet ihr den Flyer und das Anmeldeblatt für KIDS IN ACTION XI

Flyer Prospekt 2016

Anmeldeblatt Anmeldungblatt

Einverständniserklärung Einverständniserkläru...

Konfirmation

_DSC5833 KopieKonfirmation am 17. April 2016

_DSC5821 Kopie

Foto: Gottmann

Monatsandacht Mai

Schatten [ NUR FUER REDAKTIONELLE VERWENDUNG! NO MODEL-RELEASE! NUR POSITIVE TEXTE! (c) www.BilderBox.com, Erwin Wodicka, Siedlerzeile 3, A-4062 Thening, Tel. + 43 676 5103678.Verwendung nur gegen HONORAR, BELEG, URHEBERVERMERK nach AGBs auf bilderbox.com]; und photo photos foto fotos mit in im eines einer einem eineneine ein der das beim bei aus auf and an als . - * &

 

Monatsspruch, Monatsspruch Mai 2016

Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, der in euch wohnt und den ihr von Gott habt? Ihr gehört nicht euch selbst.
Korinther 6,19
Foto: Lehmann

 

Gottes Geist wirkt und wächst
Chinesische Männer am Ufer eines Sees. Immer wieder tauchen sie einen Stock ins Wasser, an dessen Spitze ein Schwamm gebunden ist. Dann malen sie sorgsam Schriftzeichen auf flache, steinerne Inseln, die sich im Wasser befinden. Je nachdem, ob Wolken über den Himmel ziehen oder aber die Sonne herunter brennt, verschwinden die Zeichen früher oder später. Kaum eines hält sich wohl länger als eine halbe Stunde.
Christoph Ransmayr hat die Kalligrafen am Ufer des Kunming-Sees im Nordwesten von Peking beobachtet und schildert sie in seinem Buch „Atlas eines ängstlichen Mannes“. Als er sie fragt, was sie dort tun, erzählen sie ihm ihre Geschichte. Uralte Gedichte sind es, die sie auf die Inseln aus Stein auftragen. Sie bewahren sie auf zärtliche Weise mit ihren vergänglichen Mitteln. Oft schon habe ich darüber nachgedacht, ob diese Kalligrafen ein Bild sein könnten für einen Gott, der seine Ewigkeit ins Zeitliche zeichnet. Ähnlich versunken, manchmal schweigsam tut er seine Arbeit. Sorgsam und zärtlich schreibt er sich ein in die vergängliche Welt.
Könnte es sein, dass wir seine Schriftzeichen sind? Flüchtig und fragil. Verwehende, in denen doch der Geist Gottes wirkt und wächst. Sein wertvolles Wort, flüchtig aufblitzend in der Zeit. Vergänglich. Und doch Wohnstatt seines Heiligen Geistes und so auch selber geheiligt. Gott weiß, wer wir sind. Was uns ausmacht, bewahrt er in seinem Gedächtnis.
Tina Willms

Newsletter

FT18I6U09OIm März erscheint unser erster Newsletter. Etwa vier mal im Jahr wollen wir euch über aktuelle Veranstaltungen und Themen informieren. Wenn ihr den Newsletter ebenfalls erhalten wollt, dann meldet euch hier an: Newsletter